Mittlerweile setzen die meisten Menschen bei der Recherche nach Adressen auf die elektronische Abfrage (EMA). Diese führt in den meisten Fällen zum Erfolg, jedoch oft nur dann, wenn die letzte bekannte Adresse nicht älter als 5 Jahre ist. So lange werden die Daten bei den meisten Meldeämtern elektronisch zum Abruf vorgehalten. Bei älteren Anschriften ist daher oft eine Archivauskunft notwendig. In diesem Verfahren prüfen die Meldeämter manuell in ihren Aufzeichnungen auf eine neue ladungsfähige Meldeanschrift. Dieses Verfahren ist meist nicht online erreichbar.