Die Kosten für die Abfrage bei den Meldebehörden regelt das jeweilige Landesgesetz.

  • Baden-Württemberg (BW)
  • Meldeportal: dw BW; http://www.dvv-meldeportal.de/
  • Bayern (BY)
  • Meldeportal: Bürgerauskunft Bayern; https://buergerauskunft.zemaonline.de/bgausk/
  • Berlin (BE)
  • Brandenburg (BB)
  • Bremen (HB)
  • Hamburg (HH)
  • Hessen (HE)
  • Meldeportal: ZEMA Hessen; http://www.zemahessen.de/
  • Mecklenburg-Vorpommern (MV)
  • Niedersachsen (NI)
  • Meldeportal: Moin!-ZEMA; http://194.13.135.142/staticsite/staticsite.php?menuid=91&topmenu=91&keepmenu=inactive&public=74p8lbq9ovh5e9j3tda8paubc5/
  • Nordrhein-Westfalen (NW)
  • Meldeportal: d-NRW; http://www.d-nrw.de/
  • Rheinland-Pfalz (RP)
  • Saarland (SL)
  • Sachsen (SN)
  • Sachsen-Anhalt (ST)
  • Schleswig-Holstein (SH)
  • Meldeportal: Schleswig-Holstein-Service; https://service.schleswig-holstein.de/verwaltungsportal/fvp/Application/Index.aspx
  • Thüringen (TH)

Die Kosten sind bei jedem Anbieter unterschiedlich und reichen von 4,50 EUR bis ca. 10,00 EUR in einzelnen Ländern

Registrierung

Zur Nutzung der elektronischen Abfrage ist in jedem Fall eine Registrierung bei der zuständigen Stelle notwendig. Über einzelne privatwirtschaftliche Dienstleister kann dieses Verfahren jedoch unbürokratisch durchgeführt werden.

Nutzung der Meldedatenabfrage ohen Registrierung

Wünschen Sie eine Einzelauskunft ohne Registrierung oder Mindesabnahmemenge, können Sie sich auf der Anbieter-Seite informieren.